Bvo_1991

Kann das gut gehen?

Die Frage ist nicht ob es gut gehen kann, sondern wie es gehen kann!

Im Grunde ist es ganz einfach, wenn man es richtig macht funktioniert es, macht man es nur weil es schick ausschaut, dann kann es schiefgehen.

Dabei ist es an sich echt einfach. Ok zugegeben habe ich auch so meine Probleme gehabt am Anfang. Das lag mit Sicherheit nicht am Substrat, denn die Probleme wären auch mit Rinde, MoIhr müsst Euch einfach vorstellen, wie es in der Natur geschieht und dann seid Ihr auf dem richtigen Weg. und anderen Optionen passiert.
Auch wenn eine Glasvase schick und edel sie ausschaut, hat sie den Nachteil, dass sie geschlossen ist und das Wasser nicht nach unten ablaufen kann. Dieser Tatsache muss man sich immer bewusst sein.

Eine weitere Tatsache und die gilt auch für jede andere Orchidee im Glas ist es, dass die Wurzeln ohne Probleme lieber trockener als zu nass stehen. Bedeutet, dass es anfangs wichtig ist sich langsam heran zu tasten, was die Wassermenge bedeutet. Also lieber anfangs kleine Mengen öfters, als zu große Wassermassen seltener.
Bezogen auf die Natur ist es auch eher so, dass es zwar immer mal wieder regnet. Doch öfter wird der Nebel an den Pflanzen vorbeiziehen, wodurch sie zwar erfrischt werden, aber nicht ertrinken.

Ihr müsst Euch einfach vorstellen, wie es in der Natur geschieht und dann seid Ihr auf dem richtigen Weg.

Orchideen sind extrem genügsam, nicht nur was Nährstoffe betrifft, auch Wasser muss nicht in großen Mengen vorhanden sein. Dies gilt natürlich nicht für Orchideenarten, die permanent nass stehen wollen, hier ist es essentiell, dass diese nicht trocken stehen dürfen. Das wiederum betrifft jedoch die handelsüblichen verdächtigen Sorten und Arten so gut wie nicht.

Oft findet man Vanda und gleichartige im Handel ganz ohne Substrat. Diese Art der Kultur gelingt jedoch nur, wenn man dazu die Möglichkeiten hat und daher greifen die meisten nach Methoden damit nicht vorhandene Gegebenheiten kompensiert werden können.

Dazu zählt zum Beispiel das Verwenden von Glasvasen ganz ohne Substrat, damit die Luftfeuchtigkeit um die Wurzel erhöht wird. Auch das bloße in den Raum hängen und tägliche besprühen kann helfen, ist aber mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden, der spätestens wenn man in den Urlaub will zum Problem wird.

Die Kultur einer Vanda in Colomi kann hier super für Abhilfe sorgen. Denn hat sich die Orchidee einmal so richtig eingelebt, dann wird sie nicht mehr zu stoppen sein. Die Wurzeln werden deutlich kräftiger und und können so auch für längere Zeit die Pflanze versorgen, während man selbst am Strand die Sonne genießt.

Ich habe es früher auch damit versucht die Pflanzen durch tägliches besprühen oder in einer luftigen Glasvase zu pflegen. Lust auf diesen Aufwand und die damit deutlich schwierigere Kultur haben ich jedoch nicht mehr.

Mittlerweile finde ich es sehr schade, dass ich Colomi erst 2020 für mich entdeckt habe, denn es erleichtert die Kultur und Pflege extrem.

#orchideeninvase #orchideengranulat #orchideen #Colomi #vanda #Ascocentrum #neofinetia #Rhynchostylis

5 1 bewerten
Article Rating
Siehe auch  Phalaenopsis Black Widdow

Meine Empfehlung für Euch

Für eine erfolgreiche Pflege Deiner Orchideen empfehle ich die Kultur in Colomi.
colomi-Shop
Weitere Infos findest Du auf meiner Webseite.


Orchideen in hoher Qualität findest Du zu jeder Jahreszeit im Shop von Orchideen Wichmann.

logo