Bvo 5042

Diese wirklich spezielle Phalaenopsis Naturform hat es regelrecht in sich. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Selectionen bei Phalaenopsis speciosa, dass so manche moderne Züchtung blass vor Neid werden kann.

Ihre Heimat hat Phalaenopsis speciosa im Indischen Ozean, genauer auf den Andamanen und Nikobaren. Dort wächst sie als mittelgroßer Epiphyt in warmen bis heißen niedrigen Höhenladen.


Hier geht es zu meinen Youtube-Kanal:


Die Hauptblütezeit erstreckt sich vom Frühlingsende bis Winteranfang. Die Blütentriebe tragen an bis zu 30 cm langen Trieben intensiv duftende Blüten.

Um dem Thema gerecht zu werden und auch auf Youtube die Vielfalt der Blüten zeigen zu können, habe ich folgende Phalaenopsis speciosa Pflanzen in Kultur.

  • Phal. speciosa Miki Puple x sib
  • Phal. speciosa Miki Purple
  • Phal. speciosa Purple Coffee x self
  • Phal. speciosa Red x Red
  • Phal. speciosa Red x speciosa Rose
  • Phal. speciosa Red x speciosa Spot
  • Phal. speciosa Spot x self

Aktuell haben so gut wie alle Pflanzen einen Blütentrieb mit Knospenansätzen, es wird somit nicht mehr lang dauern, bis ich Euch die Blüten präsentieren kann.

Sehr ähnlich und doch anders ist die Phalaenopsis tetraspis, diese Naturform hat auch einiges zu bieten und kann auf den ersten Blick mit Phalaenopsis speciosa verwechselt werden. Doch diese Orchidee ist Teil eines anderen Beitrags.

0 0 Bewertungen
Article Rating
Siehe auch  Orchideen Umtopf-Set