orchids & more - ismaning - 17.07.2010_3

Mit über 1000 Arten ist die Gattung Bulbophyllum die größte innerhalb der Familie der Orchideengewächse.

Die Gattung trägt Ihren Namen zurecht, denn schaut man sich die Pflanzen an, stellt man fest, dass diese aus lauter Bulben mit einem oder zwei Blättern bestehen. Bulbos bedeutet auf griechisch so etwas wie Knolle und phyllon steht für Blatt,. Somit stellt die Bezeichnung „Knollenblatt“ oder eben Knolle mit Blatt, genau das dar wie die Pflanze ausschaut.

Bullbophyllum-Orchideen wachsten sympodial, eine Bulbe reiht sich wie an einer Perlenkette an die nächste an. Dieses Rhizom wächst kriechend und sorgt so dafür, dass die Pflanze sich mit jeder neuen Bulbe vorwärts bewegen kann. die Bulben können auch horstartig nah bei einander sitzen.

Traubiger Blütenstand mit teils kräftigem Geruch

Der Blütenstand wächst aus der Seite der Pseudobulbenbasis. Im gegensatz zu vielen anderen Orchideen besitzen die Pollinien kein Haftorgan.

Als Duftorchidee kann man Bulbophyllum Orchideen nicht unbedingt einordnen. Sie haben zwar wundervolle Blüten, jedoch werden einige Arten dieser Gattung durch Fliegen bestäubt. Fliegen werden meist von Gerüchen angelockt, die für unsere Nasen nicht sonderlich attraktiv erscheinen. Die Gerüche von totem organischen Material wie Fäulnis, Verwesung und Aas sind hier die bevorzugten Düfte der Bulbophyllum.

Doch zum Glück ist dies nicht bei allen Arten der Fall und wir können uns an den Blüten erfreuen ohne die Nase zu halten zu müssen.

Verbreitung der Bulbophyllum Orchideen

Bulbophyllum findet man in Südostasien, Indien und Afrika. Diese Region wird auch als Paläotropis bezeichnet und stellt die floren- und faunenreichsten Gebiete der Erde dar. So ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Gattung so viele Arten ausbilden konnte.

Pflege von Bulbophyllum

Der ideale Standort für die meisten Bulbophyllumarten stellt ein halbschattiger bis schattiger Standort dar. Bezogen auf unsere Fenster wären dies Ost- oder Westfenster. Im Grunde gingen auch südlich ausgerichtete Fenster, wenn die Pflanzen ausreichend Abstand vom Fenster haben. Bevorzugt werden meist Temperaturen zwischen 20-25 °C. Im Winter ist die Situation etwas anders, wie wir selbst auch etwas ruhiger werden, bevorzugen die Bulbophyllum Orchideen ebenfalls eine mehrwöchige und kühlere Periode. Diese Phase gibt den Orchideen meist einen Anreiz für eine stärkere Blühphase. Während dieser Erholungsphase sollten Bulbophyllum trockener kultiviert werden.

Im Sommer benötige n Bulbophyllum deutlich mehr Wasser, regelmäßiges Gießen ist hier das A und O.

Bulbophyllum Orchideen düngen

Bei diesen Orchideen darf nur vorsichtig gedüngt werden. Zu viel und die Pflanzen nehmen Schaden oder entwickeln sic nicht richtig. Deutlich zu wenig und die Pflanzen wachsen unregelmäßig. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass die neuen Bulben stets mindestens gleich groß sind wie die vorangegangene Bulbe. Werden die Bulben immer kleiner, dann stimmt etwas nicht. Eine einzelne abweichende Bulbe ist jedoch noch kein sicheres Indiz.

Bei noch jungen Bulbophyllum gilt, dass jeder Trieb größer als der vorangegangene sein muss. Erst wenn die Bulben einheitlich groß sind, ist die Pflanze praktisch „erwachsen.

Es gilt auf jeden Fall, dass auf eine regelmäßige jedoch schwache Düngung zu erfolgen hat. Im Winter sollte auf das Düngen verzichtet werden, da hier das Wachstum sehr langsam abläuft oder sogar pausiert.

Bulbophyllum im Sommer draußen pflegen

Kann man Bulbophyllum im Sommer draußen pflegen, wird sich der eine oder die andere fragen. Ja es ist möglich, sofern die Temperaturen und die Möglichkeiten es zu lassen. Die schwankenden Witterungsbedingungen in der warmen Jahreszeit, auch wenn die Temperaturen mal deutlich niedriger oder höher sind, fördert dies bei allen Orchideen die gesunde und kräftige Entwicklung. Als idealem Standort wählt man hier ebenfalls einen schattigen oder halbschattingen Standort. Ich nutze meist einen Standort auf unsrer nach Nordwest ausgerichteten Terrasse unter der Überdachung. So sind die Pflanzen von oben geschützt und bekomme durch den Sonnenuntergang spät am Abend noch etwas direktes Licht.
Auch ein Standort mit Regeneinfluss ist gut geeignet, hier können die Pflanzen zu, Beispiel in einen Obstbaum gehangen werden.

Kommentare

Ihr habt noch Fragen, Anregungen oder Tipps? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare.